Video: Paleo-Bananen-Eierkuchen (ohne Mehl) mit Schoko-Himbeer-Soße

Da mein Rezept-Beitrag DAS LIEBLINGSFRÜHSTÜCK FÜR KINDER: PALEO-EIERKUCHEN, PFANNKUCHEN, PANCAKES, CRÉPES einer der erfolgreichsten Blog-Posts war, beschloss ich, das Rezept für Paleo-Bananen-Eierkuchen für meinen Videodreh mit Topfgucker TV zu nutzen. Das Video entstand bei Kathrin Steinert im Poggenpohl Küchenstudio in Radebeul.

Rezept für Paleo-Eierkuchen ohne Mehl mit Schoko-Himbeer-Soße

Alle Angaben für 2 Erwachsene und 1 Kind:

Schoko-Himbeer-Soße:
60g Roh-Kakaobutter
40g Roh-Kakaopulver 100% (man kann auch weniger Kakaopulver nehmen, wenn man es nicht ganz so schokoladig möchte)
7g gefriergetrocknete Himbeeren
1 TL Honig

Kakaobutter im Wasserbad unter 42 Grad schmelzen (damit es Rohkost bleibt und somit die Nährstoffe erhalten bleiben). Dann das Kakaopulver hinzugeben und gleichmäßig unterrühren. Danach die Himbeeren und den Honig unterrühren und den Topf vom Herd nehmen zum Abkühlen der Soße.

Paleo-Bananen-Eierkuchen ohne Mehl:
10 Eier von glücklichen Hühnern, die sich ihr Futter auf der Wiese selbst gesucht haben
2 Bananen (oder auch weniger, je nach Süßegrad, den man erreichen möchte), alternativ 6 EL Apfelmus
1 TL Vanillepulver
Etwas Kokosöl (nativ, nicht gehärtet, nicht desodoriert) zum Braten
Kokosflocken zum Dekorieren wenn gewünscht

Eier in eine Schüssel aufschlagen. Bananen mit einer Gabel zerdrücken und in die Schüssel geben. Vanillepulver hinzugeben und die Mischung mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine schön schaumig schlagen. Etwas Kokoöl in der Pfanne erhitzen, dann eine Kelle Teig hinzugeben und gleichmäßig in der Pfanne verteilen. Bei mittlerer Hitze braten und den Eierkuchen wenden, wenn er an den Seiten goldbraun ist. Wenn beide Seiten fertig gebraten sind, aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller anrichten. Dazu die Schoko-Himbeer-Soße auf dem Paleo-Bananen-Eierkuchen verteilen. Wir haben ihn kindgerecht mit einem Gesicht angerichtet – da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Zum Schluss kann man noch Kokosflocken darüber streuen.

Falls Reste der Soße übrig bleiben, kann man diese in kleine Formen füllen (z.B. Eiswürfelform) und in den Kühlschrank stellen – dann hat man ein paar Stück Schokolade zum Nachtisch.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)