Über mich

Yvonne

Früher dachte ich immer, wir wissen, was gesunde Ernährung bedeutet: Vollkornprodukte, Obst und Gemüse, wenig Fleisch und Fisch… Doch weit gefehlt! Wie ich darauf komme?

Kinder krempeln das gesamte Leben um! 🙂

Als ich schwanger wurde und dann Mutter, achtete ich plötzlich viel mehr darauf, was ich den ganzen Tag aß. Vorher hatte ich zwar schon teilweise auf Bioprodukte geachtet, aber niemals so konsequent wie ich es dann für unseren Sohn tat. Und schließlich bin ich im August 2013 durch ihn auf die Paleo-Ernährung gestoßen (wie es genau dazu kam, lest ihr hier), zu dem Zeitpunkt war er 16 Monate alt. Wir haben die Ernährung nach dem Paleo-Prinzip gleich 30 Tage lang getestet. Danach ging es uns so gut – viel besser als vorher, so dass wir nicht mehr zur „normalen“ Ernährung zurückkehren wollten.

In diesem Blog möchte ich nun über unsere Erfahrungen schreiben und Tipps geben, da Paleo mit Kindern gar nicht immer so einfach ist – vor allem, wenn die meisten im Umfeld Brot, Pasta, Süßigkeiten, etc. essen… Für solche Situationen habe ich nun schon oft akzeptable Alternativen zubereitet – auch das soll ein Thema in diesem Blog sein: Rezepte speziell für Kinder.

Dabei würde ich mich auch sehr über Rezepte von euch freuen, denn ich probiere sehr gern Neues aus und unser Sohn liebt Abwechslung 😉

Wenn du neu bist und noch gar nichts über die Paleo-Ernährung weißt, dann starte einfach hier. Wir haben damit einige gesundheitliche Probleme in den Griff bekommen – das heißt nicht, dass das bei jedem der Fall sein wird, aber einen Versuch ist es wert! In einer Sache bin ich mir sicher: unsere Ernährung sollte so natürlich wie möglich sein und nicht aus moderner Industrienahrung mit unzähligen Zusätzen bestehen. Es würde die Gesundheitskosten dramatisch senken, wenn sich jeder Mensch zumindest zu 90% natürlich ernähren würde. Mein Ziel ist es, dazu beizutragen, dass diese gesunde Ernährung besonders unseren Kindern zuteil wird, denn sie sind unsere Zukunft!

Yvonne Reichelt